Ihr Dirk Matzat
Projektmanager

SCHIFF AHOI

Die Berliner- und Brandenburger Wasserstraßen sind schon immer Ziel, aber auch Bühne ganz besonderer Aktivitäten gewesen. Ob Müggelsee oder Wannsee, ob Spree oder auf der Havel – nirgends in Deutschland gibt es ein so zusammenhängendes und fantastisches Wasserstraßennetz, wie in unserem schönen Berlin und Brandenburg. Welch wunderbare Momente, im und auf dem Wasser, erinnern uns daran, in welch traumhafter Region wir leben.

Als im Frühjahr 2016 die besondere Aufgabe an mich herangetragen wurde, vor dieser einzigartigen, sich ständig verändernden Kulisse die MS LEX zu führen, gab es für mich nur eine Entscheidung…
Ich für meinen Teil bin mit dem Bewusstsein an dieser Aufgabe herangegangen, eine der schönsten Herausforderungen meines Lebens anzunehmen.
Ich freue mich, Sie an Bord der exklusiven MS LEX zu begrüßen. Lassen Sie sich von meiner Leidenschaft für dieses historisch ganz besondere Schiff begeistern. Es sei Ihnen versichert, daß meine Crew und ich Ihnen unvergessliche Momente an Bord bereiten werden.

 

DIE GESCHICHTE DER MS LEX

Am 05. August 1982 lief die als Baunummer 32 getaufte MS Friedrichstadt für das Hotel ,,Metropol‘‘ vom Stapel. Dieses Schiff war ausschließlich für „Besucher aus dem westlichen Ausland“ vorgesehen und damit der besondere Verwendungszweck dieses Schiffes bereits ganz klar definiert.
Zusammen mit ihren 2 Schwesterschiffen, der MS Bellevue aus Potsdam und der MS Belvedere aus Dresden war die MS Friedrichstadt ausschließlich den westlichen Touristen sowie dem DDR-Staatdienst vorbehalten. Dieses begründet auch die besonders gehobene Ausstattung dieser 3 Schiffe der Yachtwerft Berlin.

Selbst die ,,linientreue Besatzung‘‘ war vom Staatsicherheitsdienst der DDR ganz speziell auf den künftigen Umgang mit diesem speziellen Klientel ausgesucht und vorbereitet worden.
Die beinahe 100 anderen Schiffe desselben BiFa Typ. 3 (Binnenfahrgastschiff Typ 3) konnten von diesem luxuriösen Inventar nur träumen in ihrer Verwendung bei der damaligen ,,Weißen Flotte‘‘, sowie auf der tschechischen Seite der Moldau.
Daher ist es nicht verwunderlich, dass Mitglieder des ehemaligen Staatrates der DDR und deren meist westlichen Gästen, sowie der verwöhnte DDR-Besucher aus dem damaligen kapitalistischen Ausland den Komfort und den Charme dieser 3 Schiffe sehr zu schätzen wussten.

Nach der Wende 1989 ging die MS Friedrichstadt durch mehrere, nicht immer gute Hände, um letztlich ab 2016 als ,,MS LEX‘‘ unter frischer Flagge neue Fahrt aufzunehmen.

TECHNISCHE DATEN

Nach der Wende 1989 ging die MS Friedrichstadt durch mehrere, nicht immer gute Hände, um letztlich ab 2016 als ,,MS LEX‘‘ unter frischer Flagge neue Fahrt aufzunehmen.
Dennoch möchten wir gerade die besondere Leistung der T & T- Reederei (2002 – 2016), die die heutige MS LEX unter den Namen ,,MS Schildhorn‘‘ (1992 – 2016) erfolgreich führte, an dieser Stelle gebührend würdigen.

Baujahr:

1982, Schiffswerk Berlin-Köpenick
Schiffseinheiten insgesamt, 80 inkl. Export

Taufnahme:

MS Friedrichstadt

Die gehobene Ausstattung der MS Friedrichstadt erfuhren lediglich zwei weitere Schiffe desselben Schiffstyps (Bellevue & Belvedere).
Nur diese drei Schiffe waren nachweislich für den Staatsdienst der DDR im Einsatz.

Technische Daten:

Länge über alles: ca. 28,5 m
Breite über alles: ca. 4,80 m
Hauptmaschine: 6-Zylinder Diesel
Hilfsdiesel: Marinetyp mit 60 KVA
Höchstgeschwindigkeit: ca. 25kmh
Personenkapazität: ca. 120, Crew

Sie möchten ein Angebot für Ihre Veranstaltung?

DANN NUTZEN SIE UNVERBINDLICH UNSERE BUCHUNGSANFRAGE!